Aufgrund der überwältigenden positiven Resonanz im vergangenen Jahr entschlossen sich die Hockenheimer Christdemokraten auch dieses Jahr, am Karsamstag anstelle eines klassischen Stands in der Karlsruher Straße wieder im Gartenschaupark Osterpäkchen zu verstecken.


„Die Grundidee haben wir beibehalten, die Anzahl an Osterpäkchen aber deutlich aufgestockt“, so die Initiatorin Bärbel Hesping. Kaum hatten sich morgens die Hockenheimer Christdemokraten im Gartenschaupark getroffen, um 300 Osterpäckchen zu verstecken, waren auch schon die ersten Familien mit Kindern unterwegs, um die Verstecke ausfindig zu machen. „Es ist schön, Kindern und Familien eine solche Freude bereiten zu können“, freuen sich Fritz Rösch und der stellvertretende CDU-Vorsitzende Thorsten Völlmer über die strahlenden Kinderaugen.
Mit Ostereiern und Süßigkeiten waren die kleinen Pakete gespickt und egal, ob in Baumhöhlungen, neben Osterglocken, im Gebüsch am Wegesrand, in Lamellen des Parkkindergartens, an Brunnen oder an Klettergerüsten von Spielplätzen: Überall zwischen dem großen Spielplatz und dem Rosengarten platzierten unter anderem Christian Hesping, Karlheinz Mack, Christian und Dagmar Kramberg sowie Markus Fuchs die Osterüberraschungen und luden damit Groß und Klein ein, den Park zu erkunden und zu erleben.
Das Wetter spielte mit strahlendem Sonnenschein hervorragend mit und so konnten die zahlreichen Besucher den Gartenschaupark in seiner vollen Blütenpracht erkunden und erleben.
Die Ostereiersuchaktion im Park begleitete Stadträtin Aline Kramer dabei mit einem Aufruf in den sozialen Medien: Von zwei Osterpäckchen veröffentlichte sie ein Foto in den Social-Media-Kanälen und die Finder konnten eine CDU-Tasse mit Osterhase gewinnen.
Gleich sieben Kinder mehrerer Familien freuten sich über ihren Fund und der damit verbundenen besonderen Osterüberraschung, darunter Familie Berger, Familie Pfisterer, Familie Jué und Familie Squarra „Doch der Umstand, dass die zwei besonderen Päckchen bereits gefunden worden waren, hielt die Hockenheimer nicht davon ab, weiter nach unseren kleinen und zahlreichen Überraschungen zu suchen“, stellte Ulla Mack schmunzelnd fest.
„Wir freuen uns sehr, dass Klein und Groß voller Tatendrang an unserer Ostersuche teilgenommen haben und wir ihnen damit zu Ostern eine Freude machen konnten“, resümiert Bärbel Hesping zufrieden und Patrick Stypa ergänzt: „Der CDU-Osterhase wird aufgrund des herzlichen Empfangs sicherlich auch nächstes Jahr wieder sehr gerne seinen Weg in den Gartenschaupark finden.“

« Frühlingsempfang der CDU Rhein-Neckar und der CDU Hockenheim / Heidelberger Uni-Chefvirologe Prof. Dr. med. Hans-Georg Kräusslich sprach zur Corona-Pandemie Obstbaum-Gewinnaktion mit der CDU Hockenheim »