In einer Zeit, in der Ausschuss- und Gemeinderatssitzungen sowie städtische Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden, verändert sich auch die politische Arbeit vor Ort grundlegend, lebt diese doch üblicherweise vom direkten Austausch mit der Hockenheimer Bevölkerung und von Fraktions- und Vorstandssitzungen, zu denen alle in einem Raum zusammenkommen.


„Dass nur wegen Corona unsere Parteiarbeit vor Ort zum Stillstand kommt, wollen wir nicht hinnehmen. Wir wollen diese Herausforderung als Chance begreifen. Deswegen führen wir all unsere Sitzungen nun virtuell durch“, so CDU-Vorsitzender Patrick Stypa.
Ob per WhatsApp-Videokonferenz für kleinere Arbeitsgruppen oder Videokonferenzanwendungen kommerzieller Anbieter, die derzeit kostenfrei sind: Die Bandbreite an Möglichkeiten ist enorm. „Gerade in dieser Zeit ist es umso wichtiger, sich über das Internet mit den Hockenheimern auszutauschen. Dazu soll auch unser neuer Instagram-Account ,cdu.hockenheim‘ beitragen“, führt Eileen Riedel aus, die sich gemeinsam mit Aline Bender, Monika Wolk und Patrick Stypa um den Auftritt im Netz kümmert; neben Facebook und der Homepage gehört neuerdings auch Instagram dazu. Als „zunächst ungewohnt, aber dann extrem spaßig“ beschreibt Aline Bender das neue Format, per WhatsApp Videokonferenzen zu machen. Neben der Arbeitsgruppe, die netzrelevante Themen voranbringt, traf sich auch die Arbeitsgruppe, die sich mit dem Thema Mitglieder beschäftigt, das erste Mal virtuell: „Es ist toll, dass es heute diese technischen Möglichkeiten gibt, sich per Headset und Webcam virtuell zu verabreden“, stellen Ulla Mack und Dagmar Kramberg fest „und dass virtuelle Besprechungen vor allem in der Berufswelt stärker Fuß fassen werden – zum Wohle unserer Umwelt“, so Bärbel Hesping.
„Neben der Vorstandssitzung wird auch die erste Bürgersprechstunde online stattfinden. Wir sind sehr gespannt“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Markus Fuchs abschließend.

« Bewerber um Landtagskandidatur stellen sich bei der CDU-Jahreshauptversammlung vor Erste Online-Bürgersprechstunde der CDU Hockenheim »